Samstag, 12. August 2017

FIREBURN

Ha, dass mich dieses Jahr noch ein Hardcore Release flasht, hielt ich kaum für möglich. Doch auch unter der großen Flutwelle an Kernschrott, hat es das kleine Holzbötchen namens FIREBURN tatsächlich bis an mein Ufer geschafft.
An den Paddeln sitzen Todd Jones (Nails, Carry On, Terror), Israel Joseph (Bad Brains), Nick Townsend (Deadbeat) und Todd Youth (Danzig, Warzone, Murphys Law).




Der kleine Allstar-Vierer rudert was das Zeug hält und selbst das Rastafari-Kling-Klong am Schluss ist authentisch genug, um nicht doch noch abzusaufen!



Na also, geht doch! Jetzt noch ne Clubshow in Gabys Gruft und alles wird gut.

Releasedate: 22.09.2017


Montag, 7. August 2017

HUNTER & COLLECTOR - SCHÖNBUCH EDITION

Yes - letzte Woche war er es soweit! Nach 3 Jahren Flaute, gab es endlich mal wieder Steinpilze ohne Ende und das auch nur ca. 15 Minuten mit dem Rad von meiner Küche entfernt. Schönbuch, du geiler Wald!
Sonne, Temperatur, Regen & Mond - da hat wohl tatsächlich mal wieder alles perfekt zusammengepasst!


An 3 Tagen, jeweils in den frühen Abendstunden, wurde gemeinsam mit Aichtals Pilzonkel Number1 an den uns bekannten Stellen alles abgeklappert und abgekrabbelt, was nur irgendwie ging. Nicht nur am Samstag schnibbelten wir bis spät in die Nacht, froren einen Großteil ein, trockneten, verglichen und zelebrierten natürlich königlich unsere Jagdbeute. Viel Arbeit, aber es macht ja auch mega Spaß! Eigentlich bin ich gar nicht sooo der große Pilz-Esser, aber Steinpilze und Pfifferlinge ...aah, da könnt ich mich reinlegen! Und selbstgeangelt schmecken die natürlich noch besser, is ja klar!


Da ich auch Fan von schneller Küche bin, hier mein lovely bad Steinpilz-Blitzrezept für 3-4 Leute:

Zutaten: 

 -500g Nudeln nach Wahl (besser wären natürlich Omas Semmelknödel, aber yo..)
- 500-700g frische Steinpilze
- viel Petersilie (Steinpilze und Petersilie gehören zusammen, wie Bud Spencer & Terence Hill)
- Salz
- Pfeffer
- bisschen Gemüsebrühe (ca. 100ml)
- Öl oder Butter
- 1 Becher Sahne
- frischer Parmesan
- entspannte Musik


Zubereitung:

Auf einer Herdplatte parallel wie gewohnt die Nudeln kochen - das kannst du ja schon!
Steinpilze mundgerecht kleinschneiden und in die schon mit Öl oder Butter versehene, heiße Pfanne geben. Wenig rühren und ruhig etwas anbraten lassen (ca. 7-10 Minuten).
Die kleingehackte Petersilie hinzugeben und kurz darauf das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen.
Die Sahne noch unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, bisschen Parmesan drüber hobeln und fertig ist der Braten!
Die musikalische Geheimzutat, um das Kochen noch abzurunden, kommt diesmal von Dan Auerbach, dem Sänger von The Black Keys.
Der Song klingt als sei er schon 50 Jahre alt, dem ist aber nicht so! Ich dachte ja immer, der Dan Auerbach-Tipp kam beim Molaski Konzert in Nürtingen von der lieben Antje, aber auch dem ist nicht so.
Nun denn, manches bleibt ein Mysterium .... aber hauptsache mal wieder gute Musik und kiloweise Schwammerl am Stacht!


 

Sonntag, 6. August 2017

HUMAN ABFALL & HELENE FISCHER FÜR LAMPEDUSA

Der gute Florian aka Flavio Bacon der Stuttgarter Stadionband HUMAN ABFALL hat seine künstlerischen Filzstift-Skills ausgepackt und für eine Benefizaktion zugunsten der Hamburger Lampedusa Gruppe die Samba-Ikone Helene Fischer auf Papier gebracht! Hossa!


Ein Traum im Traum!

Zu ersteigern gibts das Ganze hier: Ebay Link

"Mehr Info:
2014 nahm Kampnagel Geflüchtete der sogenannten Lampedusa-Gruppe auf um diesen nicht nur ein Dach über den Kopf zu geben, sondern diese auch zu versorgen und zu begleiten. Bekannt wurde dies vor allem als die AfD 2015 Kampnagel-Chefin Amelie Deuflhard deswegen anzeigte. 2016 wurde das Verfahren eingestellt.Ein Team vom Kampnagel unterstützt die Geflüchteten mit denen ein direkter Kontakt besteht, Lampedusa in Hamburg & Radio Refugee Network und veranstalten unregelmäßig Solikonzerte auf Kampnagel und gründeten das Solicasino um spielerisch Geld zu sammeln.
Das Solicasino findet wieder am ersten Wochenende des Internationalen Sommerfestes auf Kampnagel vom 9. - 12. August statt und in diesem Rahmen versteigern wir das Bild "Helene Fischer" vom Flávio Bacon in DIN A 4 mit Filzstiften gemalt. Das Bild befindet sich im guten Zustand. Durch den Transport kam ein leichter Knick oben rechts zustande. Flávio Bacon aus Stuttgart ist vor allem als Sänger der Band HUMAN ABFALL bekannt. Weniger bekannt ist, das er mit Filzstiften auf DIN A 4 malt. 2017 beteiligte er sich erstmals bei einer Gruppenausstellung in Stuttgart und im Herbst 2017 wird er Bilder in Hamburg ausstellen.

Das Bild verschicken wir wenn gewünscht via Einschreiben oder kann persönlich übergeben werden. 

--- 
Human Abfall: 
https://humanabfall.bandcamp.com
Eine Chronologie zu Lampedusa in Hamburg findet ihr hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Lampedusa_in_Hamburg"

Donnerstag, 27. Juli 2017

DIE SHITLERS


Ok, heute wars in der Post - Shitlers neues Album "this is bochum not L.A."!
Tja, was soll ich sagen? Drei Playstation Buben aus der 9b spielen Skate-Punk mit deutschen Texten im Stile von NOFX, gepaart mit einer großen Affinität zu deutschem Gangster-Rap und 4You-Rucksäcken.
Klingt ein wenig gruselig, geb' ich ja zu - aber wenn sich schon Wolfgang Wendland fürs Plattencover hergibt, sollte man den Chemie-Talenten aus der 9b zumindest mal eine Chance geben!



Die Videos sind völlig überproduziert und erinnern an preisgekrönte Hollywood Produktionen... ich will auch nicht wissen, was die gekostet haben, Freude macht es dennoch, sie anzusehen.

Manege frei pour les SHITLERS!





Die Shitlers sind nun auch regelmäßige Gäste auf der Splash Couch und bewerten dort Deutschrap-Videos! Klickst du hier

Fucking Profis!!



Martin Shitler hat hier auch noch was für die Gourmets unter euch:




Donnerstag, 20. Juli 2017

GOU MIYAGI

There Are No Rules In Skateboarding  - Part 2

Warum fesselt es mich immer so, wenn Menschen komplett aus der Rolle fallen bzw. skaten und einfach alles so einzigartig machen??




Gou ist jedenfalls mein persönlicher Kaiser Japans, da kann sich der eh bald abtretende Akihito noch so arg anstrengen!

Mehr Craziness findet man defintiv in keinem anderen Pazifikstaat und weit darüber hinaus!

Der Part ist schon etwas älter, aber sooo hot!

(Schlaflose Nächte nutzen und Skateboardvideos angucken ....werde ich überhaupt jemals erwachsen? Hoffentlich nicht!)




Samstag, 8. Juli 2017

BENJAMIN BOOKER - WITNESS

Da isses, Benjamin Bookers langerwartetes zweites Album!!
Heiliger Bimbam, was habe ich damals sein Debutalbum hoch und runter genudelt!
(Hier ein alter Eintrag zum ersten Album)


Der gerade mal 27-jährige Benjamin lebt, wie man unschwer raushören kann, nachwievor in New Orleans und ist nun mit 10 sehr persönlichen und, wie ich finde, stellenweise sehr ruhigen Songs zurückgekehrt, die sich den täglichen Thematiken widmen, die viele junge schwarze Amerikaner beschäftigen. Von Isolation (the slow drag under) über politisches Erwachen bis hin zu Verlangen (all was well).
Der geniale Opener "right on you" hatte mich ziemlich schnell im Griff, danach wurde es mir allerdings beim ersten Durchhören etwas zu ruhig. Aber wie auch dem Rosenkohl, gab ich der Platte noch mehrere Chancen. Das Album lief somit in den letzten Tagen ziemlich häufig und konnte mich ohne große Mühen ziemlich schnell um den Finger wickeln, was ja der bittere Zwergenkohl bis heute nicht geschafft hat.


Die musikalische Palette des Barista, der nun wohl Berufsmusiker ist, erstreckt sich auf seinem neuen Werk von R'n'R, Retro-Soul, Gospel, Blues, Pop bis zu perkussiven Surf-Klängen.
Nicht nur die Underground-BluesPunk'n'Roll Fraktion wird Gefallen an "Witness" finden, auch Fans von z.B. The Stone Foxes oder Jack Johnson dürften ebenfalls ihre Freude an dem Album haben, um mal 2 größere Namen auf die Spielwiese zu spucken.



Abendhitze - ich sitze mit Kerzen vor dem Bus, der Hals schwitzt, die Zikaden singen, die Schwere des Rotweins trägt zur perfekten Atmosphäre bei und Mr. Booker verwurzelt letzten Endes alles zu einer musikalischen Safari, wie man sie besser nicht buchen kann!

Ein grandioses Album für melancholische Sommerabende und lange Autofahrten!





Montag, 3. Juli 2017

JORDAN TAYLOR WKND PART


Der Leonardo DiCaprio unter den Brettleshüpfern (Jordan Taylor) liefert zum Monatsanfang gleich mal einen Knaller ab! Super smooth!

Obacht! Ohrwurm-Alarm!


Samstag, 1. Juli 2017

NAGOLDTALSPERRE UND DESMOND DEKKER

Vor ner guten Woche unternahm das Team LLT einen Ausflug zur schönen Nagoldtalsperre, die mir ja rätselhafterweise bis vor Kurzem noch total unbekannt war.
Alles mal wieder mega spontan, mal wieder unkompliziert und mal wieder cheap as hell. 

Die Talsperre befindet sich im oberen Nagoldtal, ca. 25 Autominuten hinter Nagold. Erbaut von 1965 bis 1970, dient die Grube dem Hochwasserschutz und der Aufhöhung des Niedrigwassers im Nagoldtal. Sie liegt im Kreis Freudenstadt und wurde 1971 in Betrieb genommen. 
Jetzweisstebescheid!



Gegen Mittag angekommen, schwangen wir uns erstmal in unsere lässigen Speedos und verbrachten die darauffolgenden Stunden eigentlich nur mit Baden und Gammeln am oberen Teil des Stausees.
Warmes, klares Wasser ...und das Ufer ist ein Potpourri aus Wiese, Steinen und Erzsand. Hammergut! Klein-Kroatien wird der obere Teil der Talsperre auch liebevoll von den Einheimischen genannt. 
Campen und am Feuer sitzen kann man direkt vor Ort, oder auf dem nahegelegenen Campingplatz. Erste Option leider direkt an der Straße, die teurere Alternative dafür mit dauerkiffenden Russen soweit die Nase reicht. (wertfrei!!!)




Eigentlich war die Dachbox prall gefüllt mit Spielzeug, Büchern und weiteren Unterhaltungsutensilien, jedoch benötigten wir nichts davon. Baden, Steine sammeln, verwucherte Pfade entdecken, tote Insekten unter die Lupe nehmen, Seglern hinterherschauen und dem Hund beim Schwimmen zusehen war weit interessanter und spannender als all der Kram, den ich mit größter Sorgfalt binnen Sekunden in die Box gepfeffert habe. 

Altensteig wurde besucht und blieb positiv in Erinnerung. Besonders erwähnenswert ist die Eisdiele im Zentrum, dieses Kunstareal und die dort gegenüberliegende, umgebastelte Tankstelle.

Musik lief eigentlich echt erst abends am Auto und kaum war der Zufallsgenerator fertig mit dem ersten Song, wollte Skankmaster-L ihn direkt nochmal hören ....and again and again and again and again....! Um es kurz zu fassen - ich durfte nix anderes mehr laufen lassen. Keine Chance! 
Zweiter Abend - same procedure!

DESMOND DEKKER - COOMYAH





Eigentlich gibts ja nichts passenderes für einen Kurzurlaub im Schwarzwald als Desmond Dekker, oder?


- coomyah, coomyah, coomyah -

Talsperre, Altensteig und du schöne Landschaft ringsherum - wir sehen uns wieder, da bin ich mir sicher!


Samstag, 10. Juni 2017

RUBY! RUBY!

RUBY (ex-Blank Pages) aus Berlin lieferten mir dieses Jahr zwei der besten Sommer-Sonne-Sonnenbrillen-Songs ab.


Alle paar Tage ertappe ich mich dabei, wie ich die Songs wieder und immer wieder anhören muss!
Eine meiner Top 5 Singles dieses Jahr!

Sonnenbrille auf und einfach mal loszappeln....





Montag, 5. Juni 2017

DSCHUNGELCAMP KLAPPE DIE ERSTE

So, erster Brokeback-Mountain-Ausflug 2017 gemeinsam mit Hellnation-Dani a.k.a. Krankenschwetser Sonnek a.k.a. Johann Lafer des Libellenfutters ....und dem schönsten Hund der Welt - die almighty Lilly.
Die Wanderung ging von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag mit Übernachtung in der uns doch schon vertrauten Höhle in der Nähe einer bekannten Ruine. (Schlauberger-Dani meint, dass man den genauen Ort und den Zugang zur Höhle nicht an die große Glocke hängen soll, weil Geheimtipp und so! - Wers wissen will, einfach Email schreiben!)



Wenn man unseren kompletten Laufweg auf einer Karte sehen könnte, wäre es am ehesten mit Radiergummibewegungen gleichzusetzen. Zick Zack und unlogisch, was zum Teil an komplett gesperrten Wegen lag, die wir eigentlich feste eingeplant hatten, uns jedoch dank Steinschlägen und Lebensgefahr-Warnschildern zum Umdrehen/Umrunden gezwungen haben.
Auf halber Strecke, an einem ziemlich steilen Hang, wurden wir von Aschtrid (55, aus Stuttgart) aufgehalten, die wohl so unglücklich gestürzt ist (was vielleicht an ihrem Namen lag), dass ihr linker Arm komplett zerbröselt war. Der Notarzt war schon informiert, also leisteten wir ihr ca. ne Stunde Gesellschaft und hielten sie bei Laune, bis dann gefühlt die komplette Bergwacht aus Reutlingen und Münsingen angestürmt kam. Mit 5 ultra hysterischen Einsatzkräften vor Ort, entschieden wir, die Situation zu verlassen und unseren Weg fortzusetzen. Wobei es ja schon mega interessant gewesen wäre, wie Aschtrid mit einem Seilzug und einer Trage ins Tal abtransportiert wird, aber nein - schaulustig ist die böse Schwester von lustig ...und die mögen wir nicht.


Ca. 2 Stunden später sind wir an einem Parkplatz vorbeigekommen, plötzlich Geschrei und Rumgeschucke am hinteren Ende. Wir beschleunigten unser Tempo und als wir am Ort des Geschehens ankamen, war auch schon ein weiterer Passant am Start und hat die Situation etwas deeskaliert. Lets make a long story short - der Sohnemann, einer an einem Marmeladenstand arbeitenden Frau, drohte seiner Mutter, sie umzubringen, da sie angeblich Marmelade in ein falsches Auto geladen hat (kein Scheiss!). Als er merkte, dass jetzt 3 halbstarke Männer (der Passant & wir 2 Lümmel) mit dem bösen Kampfhund Lilly am möglichen Tatort stehen, stieg er schnell mit seinem Kumpel ins Auto und fuhr davon. Ob das jetzt das Auto mit Marmelade war, kann ich an dieser Stelle leider nicht sagen.
Kripo Dorfbrunnen ermittelt!
Ohne Marmelade, jedoch mit langsam steigendem Appetit, näherten wir uns durch das dickste Dickicht unserer so geliebten Residenz mit riesigem Schlafzimmer und Terrasse mit Abendsonne.
Bisschen Holz suchen, Feuer machen, hinsetzen, essen, trinken, Mensch sein.






So gegen 23.30 Uhr, das nasse Holz war aufge(b)raucht, betteten wir uns schließlich.
Die 3 Fragezeichen trällerten noch etwas, doch der harte Boden hatte uns ziemlich schnell in seinem Sog.
Gegen 2.00 Uhr bekamen wir kurz Besuch von einem Eichhörnchen, welches direkt vor uns lautstark mit einer Nußschale Trompete spielen übte. Nachdem kein Applaus kam, suchte es auch schnell wieder das Weite und die restliche Nacht blieb vollends ruhig.
Am nächsten Morgen wählten wir den einfachsten und schnellsten Weg zurück zum Auto und von dort direkt ab zum nächsten Bäcker.
1 Pott Kaffee, 1 belegtes Brötchen und ne kalte Mezzo Mix! Gibts was Besseres? Also ich weiss nix!



Ich kenne genau 2 Menschen, mit denen ich stundenlang laufen kann, die aus den wildesten Plätzen gemütliche Plätze schaffen, die es lieben, duftend nach Schweiss und Flusswasser vor dem Feuer zu sitzen und mit den dreckigsten Händen das einfachste Essen und den billigsten Rotwein abzufeiern, bei denen man schimpfen, rumheulen, fluchen und kurz darauf lachen kann, die jederzeit Zivilcourage aufbringen würden ......und bei denen man nach einer abenteuerlichen Nacht (egal wo) genau weiss, dass sie es jederzeit sofort wieder machen würden! (Vorausgesetzt es gab Kaffee)

Restless!!


Samstag, 20. Mai 2017

AUF DEN SPUREN DES SCHUSTERSEPPE .....oder auch nicht!

Ein paar Tage frei und einen unheimlichen Drang in die Natur zu flüchten. Tja, was machen?
Was seit ein paar Jahren schon als Hirnfurz in meiner Murmel herumkreist, wurde jetzt einfach mal am Schopfe gepackt.
Auch wenn man beim Lesen der meisten Reclam Heftchen einen Vogel bekommt, hat mich damals die Geschichte vom Stuttgarter Hutzelmännlein neugierig gemacht. Vor allem weil ja quasi alles direkt vor der Haustür spielt.

Kurzinfo:
Das Stuttgarter Hutzelmännlein. Märchen von Eduard Mörike. Stuttgart 1853
Wohl vor fünfhundert und mehr Jahren, ... , befand sich in Stuttgart ein Schustergesell namens Seppe bei einem Meister, der ihm nicht gefiel, ... ; und weil er nie gar weit vor seine Vaterstadt hinausgekommen, so war er jetzt willens zu wandern.
- und zwar von Stuttgart nach Ulm. Da der Seppe in Ulm in der Liebe Pech hat, wandert er auch wieder zurück. Mörike, dessen Geburtstag sich im Jahr 2004 zum 200. Mal jährte, hat einen Großteil der württembergischen Landschaft selbst erwandert. Von ihm stammen einige der stimmungsvollsten Beschreibungen der Schwäbischen Alb und ihres Vorlandes, natürlich verpackt in Gedichte, Romane und Märchen wie im "Stuttgarter Hutzelmännlein", in dem ja auch noch die Mär von der Schönen Lau enthalten ist.


Also Einstieg im Aichtal wäre kein Problem.... aber: den Großteil der Wege gibt es angeblich gar nicht mehr, dank studierten Infrastruktur-Diktatoren, Bundesstraßen-Bauern und Industriegebiet-Imperialisten, die bestimmt auch ihre Fans haben, mich in diesem Falle aber nicht.
Mit 2 kränklichen Kindern zuhause wollte ich aber eh nur zwei 1-Tages-Etappen machen -eine zu Fuß, eine zu Rad.
Gedacht, getan!

Etappe 1: Aichtal - Dettingen Erms

Joa, kennt man ja alles. Um Bempflingen, Kohlberg rum und nach 20 Kilometern war das Ding auch schon erledigt. Jedoch alles Freestyle, denn die alten Wege, die im Büchlein so nett erwähnt werden und die ich irgendwo im Netz gefunden habe, gibt es entweder nicht mehr, oder wurden umbenannt. Abends mit den Öffis (was ein schlimmes Wort!) wieder zurück und Kinder pflegen.
Begeisterung? Naja..

Etappe 2: Dettingen Erms - Böhringen

Fahrrad ins Auto, ab nach Dettingen.
Erstes Ziel waren die Gütersteiner Wasserfälle. Kennt man natürlich auch alles, trotzdem schön. Dort habe ich allerdings beschlossen, dass ich den Quatsch jetzt lasse und lieber querfeldein über Eningen, Glems und was weiss ich wo zurückfahre und unterwegs noch 2 Bier trinke! Abends mit dem Auto von Dettingen Erms wieder zurück, kranke Kinder pflegen.
Begeisterung? Das eiskalte Bergbier war der Hammer!






Fazit: 
Braucht kein Mensch!
Gibt um Längen schönere und ruhigere Routen und Wege in unseren Breitengraden, die definitiv wandernswerter sind. Aber jetzt weiss ichs!
Da das Wetter so unglaublich super war, bin ich trotzdem froh, mal 2 Tage sehnsüchtigst irgendwo anders die Sonne genoßen zu haben.

Ah ja, meine musikalische Begleitung am 2. Tag waren NEWTOWN NEUROTICS!



Sooo ne Chefkapelle!




Urlaub ist rum und was hab ich gemacht? Durch die Landschaft geschlendert, Bier getrunken und Punkrock gehört. Naja, gibt Schlimmeres!

Freitag, 5. Mai 2017

BUFFALO TOM - TAILLIGHTS FADE

Na, wer kennt das Lied noch?  Wahrscheinlich jeder, der in den 90ern mit Herzschmerz zu kämpfen hatte, zu cool für Nirvana war und einfach sämtlichen Stromgitarrenschrott abfeierte. Nach Jahren bin ich mal wieder über "taillights fade" gestolpert und hänge seitdem bei den Bostoner Jungs von Buffalo Tom fest. Eine Zeitreise für die Ohren, zurück in die Jugendhaus-Ära mit Schlabberhosen, 2nd Hand Hawaii-Hemden und Bad Religion Buttons am BW Rucksack. Heilandsack!       (wie existenziell das halt damals war! Nirvana natürlich auch!)




Heute defintiv auf Dauerschleife!

Sonntag, 30. April 2017

SPOTIFY OVERDOZE

Ok, die Musik hat mich nun noch mehr im Griff.
Spotify hat mich erobert und ich konnte mich null dagegen wehren. Keine Chance!
Username wie immer: OLDSCHOOLSCHLUMPF
Die erste Playlist mit 100 Songs wurde kurz mal nachts erstellt und ich hätte locker noch Stunden weitermachen können. Sehr schrecklich-absurd-wunderbar, dieses Ding!


Ich blicks noch nicht so ganz, aber ihr werdet euch da schon irgendwie durchwursteln und meinen Ohrensalat finden, ihr schimmerndes Gekräuch!




Donnerstag, 13. April 2017

JEFF DAHL & POISON IDEA - OPEN YOUR EYES

Fast vergessene Hits befinden sich auf der "Dead Boy(s) - Tribute to Stiv Bators" CD!
Ich glaub, bei keinen anderen Aufnahmen klingt Jeff Dahls Stimme so genial wie bei dieser Tribute-Version vom Überhit der LORDS OF THE NEW CHURCH!
Eingespielt von den heißen Herren von POISON IDEA, gesungen von JEFF DAHL!


FUN FACT: Jeff Dahl kam damals im "Olgäle" in Stuttgart zur Welt, bevor seine Eltern mit ihm nach Hawaii auswanderten und er von dort aus seine Surfer Punkrock Karriere startete.

"..FUCK THE WORLD, OPEN YOUR EYES AND SEE THE LIES RIGHT IN FRONT OF YOU"






Freitag, 17. März 2017

SKY SILJEG


Sky Siljeg aka Mr. Gnadenlos ist einer meiner aktuellen Rollbrett-Lieblinge.
Alte Schule, rabiat, kreativ, albern und schnell wie Speedy Gonzales auf Crack.
....und das Ganze ohne Helm, ohne Pads und ohne Limit!



Meine Güte, der Junge ist so dermaßen stylish und plemplem! Das geht auf keine Kuhhaut...





Samstag, 25. Februar 2017

BRAT FARRAR - FEEL THIS WAY

Wieder so ein Ding, was mir der gute Falte hat zukommen lassen. Der australische Garagenrocker Sam Agostino aka Brat Farrar, der früher bei Kamikaze Trio, Russian Roulettes etc gespielt hat, macht jetzt einen auf 1-piece-band und ballert einen Hit nach dem anderen raus.



Ein Song sticht mir ganz besonders ins Ohr - nämlich: FEEL THIS WAY!




Romantisch, manisch und ein wenig brutal! Läuft mir im Moment sehr gut rein!
Angesiedelt irgendwo im staubigen Niemandsland zwischen Wipers, Jay Reatard und Wire!

Hammergut macht er das, der kleine Brat Farrar!





Mittwoch, 22. Februar 2017

DRASTIC ACTIONS RELAUNCH 2017

Mein altes Baby ist wieder zum Leben erwacht!
Was in den 2000ern ne Weile mega abging, ist dann irgendwann zeitlich bedingt eingeschlafen.
2017 machts möglich und das DRASTIC ACTIONS -Universum leuchtet wieder. Soo good!


Der immer Zeit habende Hagen und der immer schöner werdende Jan haben Bock und schmeißen das Ganze jetzt ....ich agiere maximal als stiller Teilhaber (in Form von ein paar Scheiben zum Wholesale-Preis abzuzwacken haha)!


Erste Merchandise-Collabo gibt es mit Empowerment
Shirts, Jogging-Peitschen und alles was das Ostend-Herz sonst so begehrt!

 
Sehr coole Sache und mich freut es, dass die 2 heißen Hengste den Esel wieder zum Laufen bringen!



 
love records. hate fascism. drastic actions 2017.





Donnerstag, 16. Februar 2017

RUMBLESEAT - CURSING CONCRETE

Chuck Ragans erstes Folk-Projekt.... zu einer Zeit, als man ihn eigentlich "nur" als Sänger der grandiosen Hot Water Music kannte!

Für mich eines seiner besten Lieder! Und heute ganz besonders...


 Einfach 3 mal anhören und dann das Lied auf eure Top50 Liste setzen!

I broke in sight but made out alright
I jumped on my thought
I went off but i felt on
I cursed concrete
Felt fire in me
I tired my tongue
To lift my burden. It eats at me
Where's shame?
Shouting from a lot where the kids can't play
And I'll walk back again
Thinking of the ways that it could've been
And I hope that I make a mark
And stand strong even when I'm gone
Before I'm done
Before I lay down
I'll go off
But I'll be on
I cursed the streets
That run under my feet
I tired my tongue
To lift my burden. It eats at me
Where's shame?
Shouting from a lot where the kids can't play
And I'll walk back again
Thinking of the ways that it could've been
And I hope that I make a mark
And stand strong even when I'm gone




Sonntag, 29. Januar 2017

GULAG BEACH


Zugegeben, ich beschäftige mich erst seit ein paar schlaflosen Nächten mit besagter Kapelle. Den Bandnamen habe ich schon länger auf dem Schirm, so wirklich reingehört habe ich aber erst vorgestern, glaub ich. 
Ich hatte die Wahl - Betablocker oder Gulag Beach

 
Geboten wird prämienverdächtiger Rot’n’Roll aus der Schwabenmetropole Berlin mit der erdig abflussreinigenden Wirkung von GORILLA ANGREB, REGULATIONS, oder AMDI PETERSENS ARMÉ und diesem immer mal wieder geilen Wrigley's-Big-Red-Effekt der almightyösen HYSTERESE, der euch endlich diesen abartigen Geschmack von Kotze aus dem Rachen spülen wird, welcher einem unweigerlich beim Achten der Lyrics hochkommt, sobald man an den Speckschwarten-Diktator mit Bobblehead-Optik aus Nordkorea denken muss, dessen Weight-Watchers-Trainer sich aus Verzweiflung längst erhängt hat, an seinen nacktreitenden Gesinnungsgenossen aus Russland, der Lachse nur mit Hilfe seiner Arschkimme fangen kann, oder an rückverdummte Verschwörungstheoretiker mit Tastaturlegasthenie, welche die nationalen Blutwurstreserven und die Ausstrahlung der neuen Dschungelcamp-Staffel durch eine zionistisch-extraterrestriale Geheimorganisation bedroht sehen.

Ohne Frage, es ist ein schier wundersames Schauspiel, wie GULAG BEACH portionsweise diese humanen Urinsteine die Kanalisation herunterspülen.

Defintiv ein politisches Powerhouse mit viel Biss, Charme und Ohrwurmfallen!